Seite wählen

Brötchen in 10 Minuten

von | 5.04.2020

Warm. Frisch. Ohne irgendwelche ZSS.

Brötchen in 10 Minuten: Das Rezept gibt vermutlich schon Ewigkeiten. Das Rad habe ich nicht neu erfunden. Aber zuindest ich wusste mit meinen über 50 Jahren nicht, dass es nur nen Ticken schneller geht als Knack-und-Back Brötchen in den ofen zu schmeissen. Brot- und auch Pizzateig sind natürlich ähnlich… und doch kommt es auf Kleinigkeiten an.

Und mal ganz ehrlich: Wie oft wünscht man sich am Sonntag ein leckeres Frühstück mit frischen Brötchen, der Bäcker ist zu weit weg oder hat zu und das Wetter spielt auch nicht mit. Die Zutaten sollte man sich mal auf Vorrat kaufen und dann hat man so doch immer ein Ass im Ärmel.

Probierts mal aus…

Hier findest du alle leckeren Gerichte von mir

Die Zubereitung

Falls Hefe verwendet wird:

1/2 Hefe in ein Glas kleinbröckeln und einen halben Löffel Honig daraufgeben. Kurz umrühren und die Hefe wird flüssig. Dann 500 g Mehl in eine Schüssel geben. in der Mitte ein Loch buddeln und die flüssige Hefe reingeben. Dann alles mal grob vermischen.

Falls Trockenhefe (1 Päckchen) verwendet wird:

Mehl und Hefe vermischen.

Danach einen halben Teelöffel Salz dazugeben (Anmerkung: nicht direkt zu der Hefe geben und deshalb alles vorher vermischen. Die Hefe mag kein Salz. Ganz und gar nicht!). Dann 300 ml lauwarmes Wasser dazugeben und alles gut durchkneten. Wenns am Schluss noch zu pappich oder klebrig ist, einfach noch etwas Mehl dazugeben.

Wer mag, kann auch noch ein paar Körner reinhauen oder auch Oliven.

Die durchgeknetete Masse dann in etwa 6 Teile Teilen und zu Brötchen formen. Die Brötchen könnten in ein Mohn- oder Sesam-Bad gedrückt werden. Its up to you.

Die geformten Brötchen oben einmal mit dem Messer einschneiden (sieht irgendwie besser aus) und dann auf ein Blech legen (Backpapier ist ratsam drunter zu packen). Das Blech in den Ofen (mittlere Schiene) stellen UND DANN den Ofen auf 180 Grad einstellen (Ober- und Unterhitze). Nach 20-35 Minuten sind die leckeren Brötchen dann parat für den Frühstückskorb.

Noch ein Tipp: Stelle eine Backofen-feste Schale mit etwas Wasser mit in den Ofen. Das mag die Hefe ganz gerne und die “Krustenbildung wird begünstigt” (eigentlich ja ekeliger Gedanken – ausser bei den Brötchen)

Lassts euch schmecken!

 

Zutaten

für etwa 6 Brötchen

  • 500 g Mehl (Weissmehl oder auch anderes Mehl wie Roggen, Dinkel, usw.)
  • 1/2 Päckchen Hefe (etwa 20 g) oder 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1/2 Löffel Honig (nur, wenn Hefe verwendet wird – also keine Trockenhefe)
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 300 ml lauwarmes Wasser
0,0
0,0 von 5 Sternen (basierend auf 0 Bewertungen)
Hammermässig0%
Super0%
Kann man essen0%
Besser nicht0%
Miserabel0%

Jetzt wirds noch leckerer als lecker

26.07.2020

😋

Xxx

Lecker, hmmmm mal 10.

26.07.2020

🙂

Marcela Prochazkova